Verwendung des globalen TMP Ordner für Apache unter Linux

Auf aktuellen Linux Systemen stellt systemd jedem einzelnen Dienst einen eigenen temporären Ordner zur Verfügung.

In den meisten Fällen ist dies nicht weiter störend. Hat man aber ein Szenario mit der Beteiligung unterschiedlicher Anwendungen, welche über den temporären Ordner Daten austauschen wollen, sorgt dieses Verhalten für einigen Ärger.

Lösung

Zur Lösung des Problems muss der Apache Dienst für systemd angepasst werden.

Über diesen Befehl kopiert man eine Service Definitionsvorlage für den Apache-Dienst ins systemd Verzeichnis der aktiven Dienste:

sudo cp /lib/systemd/system/apache2.service /etc/systemd/system/

Anschließend muss in der Datei der Wert für den Parameter “PrivateTmp” auf “false” gesetzt werden. Ich nutze hierzu den Editor nano:

sudo nano apache2.service

Anschließend muss der systemd daemon noch neu geladen und der Apache Dienst neu gestartet werden:

sudo systemctl restart apache2.service
sudo systemctl daemon-reload

Im direkten Anschluss verwendet der Apache wieder den globalen temporären Ordner.

Posted in Linux, Webserver.
Tobias Wintrich

Tobias Wintrich

Fachinformatiker/Systemintegration
Bäcker aus Leidenschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.