Fehler 1: 1935: 2… Bei Office 2019/2016/2013 Installation

Schlägt eine Office Installation mit diesem Fehler fehl, so gibt es 2 empfohlene Lösungen und eine dritte die als einzige bei mir funktionierte.

Offiziell werden die Optionen 1 und 2 empfohlen. Sollte das nicht helfen, bleibt nur der manuelle Eingriff in die Windows Registrierung mit Option 3.

1. Deinstallation vorheriger Installation mit Support Tool

Im ersten Schritt sollte versucht werden, bestehende Microsoft Office Versionen mit dem Microsoft Support Tool zu entfernen. Der passende Download kann hier unter “Option 2 – Vollständiges Deinstallieren von Office mit dem Supporttool für die Deinstallation” gefunden werden.

Das Tool läuft weitestgehend straight forward und fragt alle notwendigen Informationen ab. Anschließend soll nach einem erfolgten Neustart die Office Installation glücken.

Funktioniert dies immer noch nicht, so wird Option 2 empfohlen.

2. Reparatur des .Net Framework

Auch hierfür stellt Microsoft ein passendes Tool bereit. Der Download kann hier gefunden werden. Die Anwendung muss ebenfalls einfach nur gestartet werden und nach ein paar Bestätigungen wird das .Net Framework repariert.

Funktioniert dies immer noch nicht, so bleibt einem nur noch Option 3.

3. Löschen störender Office Registrierungseinträge

Bei dieser Variante werden 2 Schlüssel aus der Windows Registrierung entfernt. An dieser Stelle natürlich der Hinweis:

Achtung, das Bearbeiten der Registrierung erfolgt auf eigene Gefahr und birgt ungeahnte Risiken. Für eventuell entstandene Schäden übernehme ich natürlich keinerlei Haftung.

Konkret gilt es diese beiden Schlüssel zu löschen:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\AppModel
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Schedule\TaskCache\Tree\Microsoft\Office

Hierzu muss zunächst der Registrierungseditor mit Administrationsrechten gestartet werden:

Anschließend navigiert man zu den entsprechenden Schlüsseln und löscht sie über das Rechtsklick-Menü:

Sind die beiden Schlüssel entfernt, sollte der Office Installation nichts mehr im Wege stehen.

Posted in Anwendungssoftware, Windows Clients.
Tobias Wintrich

Tobias Wintrich

Fachinformatiker/Systemintegration
Bäcker aus Leidenschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.